NEWS

Tipps zur Produktpflege – so bleibt eure Ausrüstung fit!

Unsere Produkte entwickeln wir mit viel Sorgfalt und Innovationen. Damit ihr deren Qualität auch nach dem Kauf noch lange genießen könnt, geben wir euch hier einige Tipps, wie ihr eure Produkte richtig reinigt und pflegt. Denn gerade bei Funktionmaterialien gibt es da so manches zu beachten.

Warum solltet ihr eure Funktionskleidung waschen?

Egal ob in Sachen Atmungsaktivität oder Wasserdichtigkeit – regelmäßige Pflege der OMM Produkte sorgt dafür, dass sie auch immer optimal schützen.

Denn: Sammeln sich Schmutz und andere Verunreinigungen auf den Oberflächen (wie z.B. von Sonnencreme, Körperlotion oder Schweiß), so kann dies die Wirksamkeit der wasserabweisenden Behandlung (DWR) des Textils beeinträchtigen. Außerdem können solche Verschmutzungen die Atmungsaktivität einschränken, denn Wassermoleküle können dadurch leichter in den Oberstoff gelangen, ihn nass machen oder „benetzen“. Dies führt zudem zu einer erhöhten Kondensation an der Innenseite des Kleidungsstücks.

Wenn OMM Produkte richtig gewaschen werden, werden Schmutz und andere Verunreinigungen aus dem Kleidungsstück entfernt, wodurch die Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität weiterhin bestehen bleibt.

 

Wie oft sollen Kleidungsstücke gewaschen werden?

Wann das Kleidungsstück gewaschen werden soll, hängt natürlich davon ab, wie oft und wie intensiv es getragen wird. Bei hoher Aktivität empfehlen wir das Waschen nach 10 bis 12 Tagen und bei leichter Aktivität das Waschen nach 20 bis 30 Tagen. Entscheidet selbst: Wenn die Jacke schmutzig aussieht, wenn ihr euch beim Tragen feucht oder klamm fühlt oder wenn Wasser nicht mehr am Kleidungsstück abperlt und es nass wird, ist es Zeit, es zu waschen.

Tipps für das Waschen von Funktionsstoffen

Benutzt immer eine vollständig ausspülbare Seife. Wir empfehlen die Verwendung eines Reinigungsmittels, das speziell für Funktionsgewebe entwickelt wurde. Es wird von verschiedenen Marken produziert und ist bei Outdoor-Fachhändlern erhältlich. Diese Reinigungsmittel schonen das Material und können völlig ausgespült werden. Dies ist wichtig, da Reinigungsmittelrückstände die Funktion des Membrangewebes und seiner wasserabweisenden Behandlung verunreinigen und beeinträchtigen können.

Wenn ihr spezielle Reinigungsmittel für Outdoor-Bekleidung verwendet, befolgt die entsprechenden Anweisungen. Wenn ein herkömmliches Reinigungsmittel verwendet wird, dann vermeidet Zusätze von Duftstoffen, Farbstoffen, optischen Aufhellern und Weichspülern, da diese die Funktion der Kleidung beeinträchtigen können. Enzyme als auch Tenside sind in Ordnung, wenn sie effektiv gespült werden. Wenn ihr nur ein normales Waschmittel verwenden könnt, wascht das Kleidungsstück in einem zweiten Gang, um alle restlichen Reinigungschemikalien vollständig zu entfernen.

Um das Kleidungsstück zum Waschen vorzubereiten, schließt die Hauptreißverschlüsse, öffnet die Taschenreißverschlüsse und löst die Spannung an allen elastischen Zugbändern. Gebt das Waschmittel in die Maschine und wascht das Kleidungsstück bei mittlerer Hitze (30°C / 40°C). Schüttelt das Kleidungsstück im Anschluss aus, um überschüssiges Wasser zu entfernen, und legt es in den Trockner. Die wasserabweisende Beschichtung (DWR) wird am besten reaktiviert, wenn es im Wäschetrockner bei mittlerer Hitze (40°C) für bis zu 40 Minuten getrocknet wird.

Wie wäscht man Isolations-Jacken richtig?

Wir empfehlen dringend, eine isolierte Jacke in einer Frontlader-Waschmaschine zu waschen. Wählt den Schonwaschgang mit einer Einstellung von zwei Spülgängen und einer Waschtemperatur von 30°C. Trocknet das Kleidungsstück dann im Wäschetrockner auf links bei einer warmen/mittleren (60°C) Temperatureinstellung für ca. 30-40 Minuten, oder bis es vollständig getrocknet ist. Um hartnäckige Flecken zu entfernen, reinigt den verschmutzten Bereich vor dem Waschen mit einem speziellen Mittel für solche Funktionstextilien (wobei der verschmutzte Bereich 10-15 Minuten lang eingeweicht werden kann), oder verwendet einen Schmutzradierer.

Und wie bekomme ich meinen Rucksack sauber?

Die beste Art, den Rucksack zu säubern, ist schlicht und einfach mit Wasser. Entweder lässt sich der Schmutz mit den Händen abreiben oder mit einer weichen Bürste abschrubben. Normalerweise könnt ihr den größten Teil der Verschmutzung auf diese Weise entfernen. Wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr ohne Seife nicht weiter kommt, verwendet eine milde oder reine Seife und spült den Rucksack danach gründlich ab, um Rückstände zu entfernen. Hängt den Rucksack zum Trocknen auf (keinen Trockner oder eine andere Wärmequelle verwenden!). Wenn ihr den Rucksack draußen aufhängt, lasst ihn im Schatten. Normalerweise trocknet er über Nacht (je nach Temperaturen kann es auch etwas länger dauern).